Das ist die Mutter aller Lagerfeuer-Schnäpse: Koch deinen eigenen Apple Pie Moonshine!

Geposted am 30 Januar 2018



Setzen Beardo,

heute, kleiner Romantik-Bart, wird dir der Doc den Zauber des Vollmonds zeigen. Und zwar in flüssiger Form. Gemeinsam werden wir das Getränk kochen, das schon ganze Generationen unerschrockener Hillbillys in höchste Bewusstseins-Sphären versetzt hat: Apple Pie Moonshine - die Mutter aller Lagerfeuer-Schnäpse!

Und wenn du gut aufpasst, kleiner Zimt-Bart, kriegen du und deine Kumpels das in Zukunft spielend selbst hin. Denn es empfiehlt sich, immer einen ordentlichen “Appel Pie Moonshine” im Haus zu haben, der mit seinem betörenden Aroma an jedem noch so verregneten Sonntag die Sonne der Südstaaten aufgehen lässt.

Aber bevor der Doc ins Schwärmen kommt, kleiner Rausch-Bart, kommen wir zum wesentlichen Teil.



Zutaten für eine Männerportion (2,75 Liter)

1 Liter Cider (trüb oder gefiltert)

1 Liter Apfelsaft (trüb oder gefiltert)

0,75 Liter reiner Trinkalkohol (etwa 99 Prozent, gibt's in der Apotheke oder im Netz)

1 Tasse brauner Zucker

4 Zimtstangen (Ceylon Zimt, weil weniger ungesund als der billige Cassia-Zimt)

3 Nelken

1 Apfel

Etwas Zitronensaft

Die Zubereitung von Apple Pie Moonshine

Zuerst gibst du den Cidre und den Apfelsaft in eine großen Topf. Dazu schüttest du den Zucker und würzt das ganze mit den Zimtstangen und den Nelken.



Dann auf den Herd mit der Suppe und Vollgas. Sobald das Zeug kocht, reduzierst du die Hitze und lässt das ganze mindestens 10 Minuten vor sich hin simmern. Schon jetzt verbreitet sich der wohlig-warme Duft dieser wunderbaren Leckerei in deiner Wohnung.

Jetzt schaltest du den Herd aus und lässt das ganze auf Zimmertemperatur abkühlen. Dann fischst du mit einem Schaumlöffel die Zimtstangen und Nelken raus.



Nun schlägt die Stunde des guten Stoffs. Schütte den reinen Trinkalkohol in die Mischung und rühre gut um.



Jetzt wird probiert und abgeschmeckt, kleiner Schlabber-Bart. Nun hast du die Chance deinen “Apple Pie Moonshine” ganz individuell zu verfeinern. Ist er dir zu schwach, gib ruhig noch etwas puren Alkohol mit dazu. Du kannst auch Vodka oder Korn nehmen, allerdings verringert das den wunderbaren Apfelkuchengeschmack, ist aber deutlich billiger. Oder ist dir die Mischung nicht süß genug? Hol den Rohrzucker raus und rein damit. Oder probiers mit Honig. Das ergibt nochmal eine ganz eigene Geschmacksnote. Der Doc selbst bevorzugt jedoch das Originalrezept und ist überzeugt: Hillbillys können nicht irren!

Wenn du zufrieden bist, fülle die Zaubermischung in Einmachgläser. So, wie es die Jungs in Kentucky das schon immer machen. Die Gläser spülst du aber bitte vorher mit kochendem Wasser aus.

Zum Schluss gibst du in jedes Glas noch drei, vier dünne Apfelschnitze und verschließt die Gläser. Manch einer gibt auch noch eine Zimtstange dazu, aber das wäre nach Ansicht des Doc zuviel des Guten. Du willst ja einen Apfelkuchen und keine Zimtschnecke.



Die Gläser sind nun durch den Alkohol ziemlich lange haltbar. Eine genaue Angabe kann dir der Doc aus bekannten Gründen nicht machen. Aber Dr. Awesome ist sicher, dass du schon selbst ganz gut einschätzen kannst, wie lange Schnaps hält. Abgesehen davon: Du wirst gar nicht in die Versuchung komme, das auszutesten, weil dieser Köstlichen Schluck nicht allzulange in deinem Spirituosenschrank stehen wird.

Serviert wird der “Apple Pie Moonshine” stilecht in Shotgläsern und ist sofort genießbar. Je länger du ihn lagerst, desto intensiver wird jedoch sein Aroma und die Flüssigkeit wird immer klarer, da sich die Schwebstoffe ablagern.

Prost, ihr kleinen Schlabber-Bärte!

P.S.: Und treibt es nicht zu wild! Es handelt sich um Alkohol mit ordentlich Umdrehungen! Ihr solltet also in jedem Fall volljährig sein und wenn schon, dann verantwortungsvoll und in Maßen trinken.

1 Kommentar

  • Tucker Dan: July 24, 2018

    ….und wofür war nun der Zitronensaft genau?

Hinterlasse ein Kommentar

Alle Blog-Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft

Kürzlich hochgeladene Posts