Für Bärte mit Herz: Seifenschale wird von behinderten Menschen gefertigt

Geposted am 03 September 2018

 

Setzen Beardo,

Ein Stück Seife ist für Bartträger das größte. Denn nichts macht deinen Bart weicher. Dennoch ist Seife nicht immer praktisch. Vor allem dann nicht, wenn du verzweifelt versucht, das flutschige Stück nach dem Einschäumen auf dem Badewannenrand abzulegen. Und die fest installierten Seifenschalen an der Duschstangen sind auch keine Alternative, da in ihnen durchs ständige “Mitduschen” die wertvolle Seife einfach wegschmilzt.

Ein massiver Bart braucht eine massive Seifenschale

Also braucht ein echter Flausche-Bart wie du auch eine ordentliche, massive Seifenschale. Und weils landauf, landab nichts gibt, das den Doc so richtig überzeugt, hat er kurzerhand seine beiden Martins verpflichtet, mal was passendes aus dem Stamm zu schälen.
Und genau das haben sie gemacht. Der Doc ist mit dem Ergebnis zufrieden. Vor allem, weil man damit Menschen mit Behinderung die Teilnahme am beruflichen Leben ermöglicht.

Herausgekommen ist ein Holzblock, der durch speziell gearbeitete, unregelmäßige Riffellen das Wasser perfekt abtransportiert und so das Trocknen der Seife unterstützt. Auch verhindert die spezielle Riffelung, dass die Seife darauf herum rutscht. Das haben die Jungs, wirklich gut hinbekommen. Einmal abgelegt, trocknet sie innerhalb kurzer Zeit und ist dann wieder bereit für ihren nächsten Einsatz.
In der Zwischenzeit kann die massive aus einem Holzstück gearbeitete Seifenschale einfach vom Badewannenrand oder von Duschablage genommen werden, um die Seife vor erneutem Nasswerden zu schützen. Und durch die ebene Holzunterseite kannst du sie bequem und problemlos überall hinstellen, ohne dabei etwas zu verkratzen.

Aus einem Block Nussbaum gefertigt, ist die GØLD´s Seifenschale ein Statement, fernab der üblichen Seifenschälchen aus Keramik oder Metall. Diese Schale geht nicht nur praktisch sondern auch optisch einen anderen Weg und schafft den Spagat zwischen männlichem Holzfällertum und modernem Design. Das eingebrannte  GØLD´s-Logo ist da nur noch das Sahnehäubchen. Das alles ist ganz nach dem Geschmack von Dr. Awesome und wir dir ganz sicher gefallen, kleiner Schaum-Bart! 

 

Faire Produktion, damit behinderte Menschen am Arbeitsleben teilnehmen können

Das wichtigste aber ist, dass die Seifenschale fair produziert wird. Denn man kann sowas günstig in Fernost herstellen lassen. Doch diesen Weg haben die Martins nicht gewählt, sondern einen Hersteller, der die heimische Wirtschaft stärkt und gleichzeitig eine hohes Maß an sozialen Verantwortung hat. Die anerkannte Werkstatt bietet Menschen mit geistiger Behinderung oder mehreren Behinderungen, die Chance, eine Berufsbildung, sowie individuelle Förderungen zu erhalten. Und davon hat sich Dr. Awesome höchstpersönlich vor Ort überzeugt. 

Aber macht euch selbst ein Bild vom Produktionsprozess. Der Doc hat euch ein paar Bilder mitgebracht.

 

 

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Alle Blog-Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft

Kürzlich hochgeladene Posts